Kontakt


Forschung und Vernetzung



 

Musik

Liedtexte Wirkweise der Musik Tanz

 

"Von allen Vorstellungen reiner Seligkeit,

die sich die Völker und Dichter erträumt haben, schien mir immer die höchste und innigste jene vom Erlauschen der Sphärenharmonie.
Daran haben meine tiefsten und goldensten Träume gestreift, - einen Herzschlag lang den Bau des Weltalls und die Gesamtheit alles Lebens in ihrer geheimen, eingeborenen Harmonie tönen zu hören."

Hermann Hesse, aus Gertrud

 

"Die Musik ist eine Sprache.

Seit Anbeginn ertönt diese Sprache durch den Kosmos, und durch sie offenbart Gott Seine Weisheit, Seine Liebe und Seine Schönheit. Vom Standpunkt des Einweihungswissens aus betrachtet, setzt Musik die Kenntnis der Weltordnung, der Wesen und Dinge und die Wissenschaft der harmonischen Zusammenhänge im ganzen Universum, zwischen Mikrokosmos und Makrokosmos, voraus. Sie beruht auf unveränderlichen Prinzipien, die man nicht übertreten kann, ohne sich dabei zu verlieren.
Die Musik erzählt uns von unserem himmlischen Erbe und erlaubt uns, den Kontakt zu unserer wahren Heimat wieder herzustellen, indem sie auf unsere feinstofflichen Körper einwirkt."

Omraam Mikhaël Aïvanhov

 

 

 

Olga Hoch - Forschung und Vernetzung

 

Ein Liebeslied

Im grünen Wald
dort wo die Drossel singt
Drossel singt
und im Gebüsch
ein munt’res Rehlein springt
Rehlein springt
wo Tann und Fichten stehn
am Waldessaum
erlebt ich meiner Jugend
schönsten Traum,
wo Tann und Fichten stehn
am Waldessaum
erlebt ich meiner Jugend
schönsten Traum..........

jemaja assesu
assesu jemaja

jemaja olodo
olodo jemaja

(gehört und verliebt in Gmünd Kärnten am 27.5.2006)